Schöpferische   Intelligenz
M e d i a l e  H e i l q u e l l e

S hMediaeidale heilenle s heilenBad BreisigBGad Breisig a m a n i c a    C l iSShamanica Cliviachamanica Clivia v i a S h a m a n i c a    C l i v i a

G  ö ghdhdddhhhfffff t  t  l  i  c  h G e    G  a  b  e 



Geschichte von Shambhavin


Ein kleines Menschenkind Namens Shambhavin  fragte sich immer wieder , warum es auf der Erde soviel Gewalt, Kriege, Ungerechtigkeiten , Betrügereien und einen so starken Mangel an Liebe gibt.

Um dies verstehen zu lernen, beschließt sich Shambhavin auf ein außergewöhnliche Reise zur  Erde  und willigte ein, als Menschenkind unter den Menschen zu inkarnieren.

So wird also  Shambhavin  als ein “gewöhnlicher“ Mädchen geboren, die in unserer heutigen Zeit allmählich beginnt, sich als ein Seelenengel Gottes  wieder zu erkennen. Shambhavin sieht die Welt mit anderen Augen als viele andere Erdenmenschen, da sie diese neben der irdischen Sicht auch aus einer "unsichtbaren" Sicht“ betrachtet. Immer mehr erfährt und erkundet sie die Zusammenhänge dieser Beiden Sicht-Weisen im Leben zu verstehen.

Shambhavin wird geführt von einer nichtsichtbaren Kraft , die sie führt und lenkt. Das ist ihr von den  frühsten  Kindheitsjahren an vertraut, denn sie wollte immer wissen, wer sie ist.


Ihr stehen zwei LehrMeisterinnen  zur Verfügung, die sie mit dieser Welt in vollem Ausmasse in Verbindung bringt. 

Die eine Meisterin ist die Meisterin der Reinheit  und die  zweite Meisterin ist die Meisterin der Schlechten Gewohnheiten. Diese stehen ihr  beim Heranwachsen stets zu Verfügung. 

Shambhavin wächst nicht wie ein gewöhliches Mädchen auf,  wie es in der Vollständigkeit heranwachsen sollte, um in Vertrauen, Freude, Glück, Frieden und Liebe aufwachsen zu können. 


Sie kommt wie die meisten Kinder in die Kinderkrippe ab 1 Jahr, mit 3 jahren in den Kindergarten, mit 6 in die Schule und mit 16 /17  Jahren beginnt sie eine Ausbildung ihrer Wahl.
Schon in der Schule erfuhr sie den LeistungsDruck neben ihren Eltern von den Lehrer hatnah kennen sowie die ständigen Spannungen und konkurennten puppertierenden Mitschüler , die sich auf dem Weg zum Erwachsensein behaupteten,  auf  unterschiedlichenen Ebnenen kennen. Darüber hinaus haben  viele Mitschüler ihre eigenen Geschichte , die  aus ihren Familiensstrukturen  hervor gehen  , so wie auch Shamabhavin, die neben dem gesellschaftlichen Normen und Zwängen auch ihre eigenes familiäre Heim alles andere als sicher und geschützt war.


Shambhavin erfuhr  verschiedene Schlägerein an sich selbst und verteidigte auch ihrer Umgebung, wenn es um Ungerechtigkeiten ging. Bedingungslos und aufrichtig verteidigte sie ihr wahres Wesen, wo sie auch für Ablehnung erntete. 


Sie hatte den Mut, ihren Seelenfunken zu schützen und wusste schon recht früh, , das es wichtig ist, sich nicht von den negativen Kräften runterziehen zu lassen. Das druchdrang Shambhavin seit ihrer Kindheit, die Wahrheit innen sowie im Aussen zu vermitteln.

Shambhvin`s Seele war oft traurig, obwohl sie von einer unglaublichen liebevollen Glücksehligkeit , Unbekümmertheit und Freude durchs Leben zog. 

Immer wieder versuchte sie zu verstehen, warum diese Welt so war , wie sie war. Doch die Antworten waren derzeit spärlich.


Eines Tages verliebte sie sich und bekam 2 Kinder.  Viele Jahre vergingen und Shambhaviens anfängliches Glück nahme mit der Zeit ab. Das scheinbare Glück wurde erneut durch Traurigkeit und viele Fragen des Lebens überschattet. Immer wieder fragte sie sich : WAS IST LIEBE, doch sie bekam nicht die erwünschte Antwort. 

Eines Tages wurde sie krank - Schwerkrank. Sie wusste intuitiv, warum sie sich nun mit dieser lebensbedrohichen Krankheit auseinandersetzen musste. Shambhavien wurde während ihrer schweren Krankheit schon im Krankenhaus gefragt, eine Selbsthilfgruppe für Krebspatienten zu leiten, weil sie dieses LICHT , das LICHT der Hoffnung in sich trug. Doch Shmabhavien hatte es aus nunerklärlichen Gefühl nicht annehmen können. Kurz darauf hatte sie dann verstanden, warum  sie die Selbsthilfegruppe nicht leiten wollte, obwohl es sich für sie gut anfühlte.


Eine Botschaft, eine Hauch, eine inner Stimme meldete sich in ihr und lud sie ein, sich mit der Spiritualität, mit dem Wesen der Menschlichkeit tiefer zu befassen. Sie hatte Noch während ihrer ersten schweren Ekrankung  hat sie Zugelassen, das sich ihre Geist weiter öffen darf. Sie befasste sich mit verschieden Heilmethoden , hat sich als Yogalehrerein ausbilden lassen und vertiefte sich in den yogischen Schriften , hat sich in der buddistischen Tantra Traditon ausbilden lassen, um die tieferen Zusammenhänge des Menschensseins zu verstehen. Sie ist Reiki Meisterin und Lehrerin und tauchte tief in den Schamanischen Tradition ein, wo sich Shambhavien im Dschungel durch Schamanen in kosmische Einblicke für sich un d diese WElt erfuhr. Da Shammbhavie seit ihrer Kindheit traumatisiert war, fühlte sie den ständigen unsichtbaren Wunsch, alles zu verstehen, was nur geht, was mit dem Verhalten der Menschen in Verbindung stand.




Shambhaviens Geist ist immer mehr erwacht und leitete sie dazu an, alles dafür zu tun, dem Menschen  in  ihre eigene innere Freiheit hinein zu führen, was sie inzwischen durch ihrer INneren Berufung als Mediale Heilerin erkennen lebt  und  aus tiefstem herzen und voler Liebe alle Wesen mit den heiligen Kräften  in Verbindungn bringt ,um 

leichter und ohne  Abhängigkeit und freiwilligen Zwang durchs Leben zu gehen. 

Um das zu erkennen, brauchen wir das erweiterte Bewusstsein, was Shamambhavien durch dieses aber auch durch vergangene Leben /K a r m a erfahren hat und ihre WEisheit aus dem Erlebten entspringt. 


 

 

* * *





Weltfrieden


Shambhavien erinnert sich immer mehr daran, woher sie kommt und wer sie wirklich ist.


Wie kommt sie  damit zurecht, wenn sie die Welt mit anderen Augen sieht als die anderen Menschen, die ihre Sicht der Dinge nicht nachvollziehen und verstehen können?

Als Mensch geborens göttliches Wesen , geboren in einer Welt von Menschen, die oftmals in Schizophrenie zwischen Alltags- und Privatleben taumeln, sich in verschienste Abhängigkeitsmuster und sosntigen gefangenen gesellschaftlichen Systemen befinden versucht Shambhavien den Menschen mit der Göttlichen Liebe in Verbindung zu bringen.


Dabei begegnet Sie  Denkweisen, die sich vom Ganzen abgetrennt fühlen. Shambhavien kennt diese Empfindungen und weiss tief aus sich heraus, wie schmerzhaft es sit, getrennt zu sein von sich selbst, warum sie diese Menschen auch so gut verstehen kann. . Shambhavien hat verschiedene Menschen in ihrem Erdenleben kennen gelernt,  Menschen , die sich hin und Her gerissen fühlten zwischen einer Beziehung zur nächsten  Sie hat erfahren, wer sich als veantworungsvoller Partner einer Zusammengehörigkeit befand oder einer begehrenswerten Individium , die sich von Begierde statt von LIEBE leiten lässt. Oft  fühlte Shamabhavin tiefe Traurigkeit , das die Menschen sich in einem Vakuum befinden. Sie haben Geld, vielleicht auch einen wunderbaren Partner, Kinder und auch einen guten job und doch sind sie gefangen in ihrer Innenwelt und wissen nicht, warum .


Shambhavien hat sich immer wieder gefragt, wie diese göttlichen Wesen i was in Kinderaugen oft erkennbar ist mit ihrem stahlenden Lächeln und ihre Selbstlosigkeit, in der sie die ERwachsenen bezaubern , warum  Ehebruch , Täuschungen jeglicher Art und der Mangel an Wahrhaftigkeit diese WElt bestimmt. Unter oft falschen Bedingungen und 'Erwartungen  sowie der Dran nach Selbstbestätigung die Seelen so lichtlos erscheinen lässt.  In einer wunderscönen Welt wie diese hinein geborenen verstand  Shambhavien sehr lange nicht, warum die Drogenhändler, Pharmaindustirien , Gesundheitswesen , Politiker und Kirche so einen grenzenlose Macht haben, um die Menschen gefangen zu halten.  


Shambhavin hat erkannt.  das das System, in dem sie lebt, nicht das Göttliche Wesen, den Teil, den sie immer in sich wahrnahm, im Gesellschaftssystem gelebt wird und tiefe Wunden bei den Meisten Menschen hinterlässt. Wenn sie sich umschaut, sieht sie Depressionen, Unzufriedenheit, Antriebslosigkeit, Begenztheit. Sie weiss, das die Arztpraxen voll sind und das meist nur weigen der Psyche. Die Menschen verkraften einfach nicht diese emense Druck, der sie meist auch unwissend festhält. Wieviele Menschen hat Shambhavie erlebt, die sich im Stillstand befinden und nicht einmal wahrnehmen, das sie darin gefangen sind. Sie veruchen es dann mit Tabletten und sonstigem auszugleichen, doch nichts hilft wirklich.



Wie alle anderen Menschen auch, wird auch Armenes zuerst von Schule, Gesellschaft und Arbeit dazu gedrängt, um später einmal wie ein maschinelles Produkt für die Finanzsklaverei als Arbeitskraft funktionieren zu können, jedoch stellt er sich dabei häufig die Frage, ob das Leben nicht noch mehr zu bieten hat und ob das wohl schon alles sein kann. Mit dem Gedanken bis zur Rente immer nur arbeiten gehen zu müssen ist er sehr unbefriedigt und er möchte anstatt nur mit ansehen zu müssen, wie es Drangsal, Gewalt, Unehrlichkeit, Gewalt und viele anderen üblen Handlungen in der Welt gibt, unbedingt diese zum Wohle der Menschheit in etwas besseres verändern. Mit seinem Drang, die Welt zu verbessern, stößt er jedoch immer wieder auf Widerstand, selbst wenn er den Mitmenschen nur mit Rat und Tat beistehen möchte. Mit jedem guten Willen, den er vollbringen möchte und mit jedem Versuch über sich hinaus zu wachsen, erntet er anfangs Spott, Gelächter und Tritte in den Hintern. Auf seinem Weg zum Weltfrieden und auf seiner Suche nach der wahren Liebe und der wahren Freude des Herzens, wollen wir nun unseren als Mensch inkarnierten Liebesengel begleiten.

Der Autor wünscht nun dem Leser viel Vergnügen beim Lesen des ersten von drei Bänden dieser Buchreihe, dankt allen Personen, die an der Veröffentlichung mitgewirkt haben und spricht den höchsten Dank an meinen heiligen Vater GOTT den ALLLiebenden aus, der diese Seiten erst ermöglicht und inspiriert hat.

UA-69741365-1